• DSC 8306
  • DSC 2212
  • Physik 8
  • DSC 8334
  • DSC 2595 small
  • DSC 0677Ausschnitt
  • DSC 1916-2
  • DSC 0659Ausschnitt
  • DSC 2578
  • DSC 0580Ausschnitt
  • DSC 2285
  • DSC 0499Pause
  • DSC 7065
  • DSC 6396 bearbeitet-1
  • DSC 2176
  • DSC 7939
  • DSC 8067
  • DSC 2456
  • DSC 0494Pause
  • DSC 2334
  • DSC 8285
  • DSC 0640Ausschnitt
  • DSC 7848
  • DSC 5291
  • DSC 0543A Haus
  • Physik 10
  • DSC 6537 bearbeitet-1
  • DSC 5136
  • DSC 5184
  • DSC 2203
  • DSC 2146
  • DSC 0682Ausschnitt
  • DSC 7961
  • DSC 8023
  • DSC 5251
  • DSC 1932
  • DSC 0574Ausschnitt
  • DSC 2151
  • DSC 2451
  • DSC 2410
  • DSC 0514Pause
  • DSC 0617Ausschnitt
  • DSC 2029
  • Physik 14
  • Physil 1
  • DSC 7129
  • DSC 2399
  • DSC 0609Ausschnitt
  • DSC 7806
  • DSC 2413
  • DSC 8373
  • DSC 0709Ausschnitt
  • DSC 7054
  • DSC 1939
  • DSC 6534 bearbeitet-1
  • Physik 5
  • DSC 8354
  • DSC 5062-WK-1000x250-pixel
  • DSC 8098
  • DSC 2333
  • Physik 3
  • DSC 1913
  • DSC 1903
  • DSC 0522Theater
  • DSC 5074-wk-eins-1000x250pixel
  • DSC 2589
  • DSC 2351
  • DSC 2192
  • DSC 8091
  • Physik 13
  • DSC 8251
  • DSC 2615
  • DSC 0633Ausschnitt
  • DSC 0695Ausschnitt
  • Physik 2
  • DSC 8092
  • DSC 2587
  • DSC 0595Ausschnitt
  • DSC 0586Ausschnitt
  • DSC 6417 bearbeitet-1
  • DSC 2004
  • DSC 8019-2
  • DSC 2477
  • DSC 1965
  • DSC 0526Willkommen
  • DSC 0666Ausschnitt
  • Physik 6
  • DSC 6490 bearbeitet-1
  • DSC 8154
  • DSC 1902
  • DSC 7061
  • DSC 8348
  • Physik 16
  • DSC 7980
  • DSC 5206
  • DSC 0724Ausschnitt
  • DSC 2043
  • DSC 1945
  • Tafel
  • DSC 0618Ausschnitt
  • Physik 15
  • DSC 2115
  • DSC 8262
  • Physik 7
  • DSC 8292
  • Physik 12
  • DSC 2198
  • DSC 8021
  • DSC 8311
  • DSC 1927
  • DSC 1962
  • DSC 1898
  • DSC 2269
  • DSC 0559 Pysik
  • DSC 0491 Pause
  • Physik 11
  • DSC 0671Ausschnitt
  • Physik 4
  • DSC 7976
  • DSC 0573
  • DSC 2217
  • DSC 0626Ausschnitt
  • DSC 6386 bearbeitet-1
  • DSC 5220
  • DSC 8158
  • DSC 5267
  • DSC 0622Ausschnitt
  • DSC 0643Ausschnitt
  • DSC 6977
  • Physik 9
  • DSC 0511Pause
  • DSC 0594Ausschnitt

Fotos Anja Schaal www.anjaschaalfoto.de

Liebe neuen Fünftklässler, liebe Eltern,

wir freuen uns, Dich/Sie am Montag, 30.08.2021 zu der Aufnahmefeier in der Kongresshalle begrüßen zu dürfen. Aufgrund der Hygiene- und Abstandsregeln wird die Aufnahmefeier in zwei getrennten Gruppen stattfinden müssen. Eine persönliche Einladung mit der entsprechenden Uhrzeit wird Dir/Ihnen zwei Wochen vor der Aufnahmefeier an die Mailadresse gesendet.

Herzliche Grüße

Dirk Hölscher

Unterrichtsorganisation ab Montag, 30.08.2021

Liebe Schulgemeinde,

ab Montag, 30.08.2021 beginnen alle Klassen im täglichen Präsenzunterricht. Es gibt nun drei verpflichtende Tests pro Woche für alle. Auch die Maskenpflicht im Gebäude und die Hygieneregeln bleiben bestehen. Die Maske kann im Freien und am Sitzplatz abgenommen werden. Die Nachmittagsbetreuung beginnt am Dienstag. Für das Mittagessen müssen in den ersten Wochen Märkchen beim Kiosk gekauft werden.

Wir freuen uns sehr auf ein Wiedersehen!

Die LIO radelt einmal um die Welt! – Liebigschüler erradeln Rekorde beim Stadtradeln

Geschrieben von Manuel Seel.

Bei der bundesweiten Aktion „STADTRADELN“ ist das Team Liebigschule mit 49.568 km theoretisch mehr als einmal um die Welt geradelt. Das Ziel der Aktion STADTRADELN ist es, einen aktiven Beitrag zum Klimaschutz zu leisten. Indem alltägliche Wege wie der zur Schule statt mit dem Bus oder dem Auto mit dem Rad zurückgelegt werden, wird gemeinsam CO2 eingespart.Radfahren wirkt sich nicht nur positiv auf den Körper aus, sondern steigert auch die Konzentration und Leistungsfähigkeit. Außerdem werden Kinder und Jugendliche fit für das Radfahren im Alltag gemacht und zunehmend selbstständiger.

Unter 90 teilnehmenden Schulklassen in Gießen sind die drei fahrradaktivsten alle aus dem Team der Liebigschule und wurden bereits von der Oberbürgermeisterin Dietlind Grabe-Bolz im Rahmen einer Siegerehrung prämiert. Neben den Urkunden der Stadt Gießen erhielten die Gewinnerklassen eine Aufbesserung der Klassenkasse in Höhe von insgesamt 375€. Mit 4.778 km hat die Klasse 6a die meisten Kilometer gesammelt und somit ca. 702 kg CO2 eingespart. Den 2. Platz belegte die 8e mit 4.639 km (≈ 682 kg CO2) und den 3. Platz erlangte die 5b mit 4.389 km (≈ 645 kg CO2). Obendrein erreichte das Team Liebigschule in der Kategorie „Radelaktivstes Team“ den 2. Platz (hinter der Justus-Liebig-Universität) und mit 409 Radelnden den 1. Platz als „Größtes Team“.

Unter allen 409 Radelnden der Lio stachen vor allem zwei Schüler mit ihrer Einzelleistung hervor: Luca Uwira aus der Q2 radelte in drei Wochen unglaubliche 1841 km, gefolgt von Jonathan Pilatz (8f) mit 1790 km. Hessenweit ist die Liebigschule momentan auf dem ersten Platz bei 197 teilnehmenden Schulen. Dabei haben allerdings noch nicht alle Schulen die Möglichkeit gehabt, Kilometer zu sammeln. 

Die Teilnahme kann also als voller Erfolg verbucht werden und man freut sich bereits auf das nächste Jahr, wenn es wieder darum geht, fürs Klima zu radeln!

36 Junior-Ingenieur-Akademie(JIA)-Zertifikate verliehen

Geschrieben von Dr. Sigrid Schmitt.

An der Liebigschule setzt mit der Junior-Ingenieur-Akademie im zweistündigen MINT-Wahlunterricht (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik) der Klassen 9 und 10 ein Konzept an, das den schulischen Unterricht um Praxisphasen in Universitäten und Betrieben erweitert und ist wichtiger Bestandteil zur Erreichung des MINT-EC-Zertifikats an der Liebigschule.

Ziel der Junior-Ingenieur-Akademie (JIA), einem Modell der Deutsche Telekom Stiftung, ist es, junge Menschen für das Berufsbild des Ingenieurs und Wissenschaftlers zu interessieren, ihnen Orientierung zu bieten und den Übergang von der Schule zur Hochschule zu erleichtern, aber auch die individuellen Kompetenzen zu fördern. Die Liebigschule ist bereits seit 2010 JIA-Schule,  zu dem Netzwerk mittlerweile in Deutschland 99 Schulen gehören.

An der Liebigschule wurden im Rahmen der Junior-Ingenieur-Akademie 2019-2021 vier Themenfelder behandelt, die jeweils ein halbes Schuljahr unterrichtet wurden. Die zwanzig Schülerinnen und sechzehn Schüler befassten sich in drei parallelen Kursen fächerübergreifend mit den biologischen und chemischen Themen Lebensmittel, Arzneimittel und Kosmetika, mit dem Bau und der Programmierung von LEGO Mindstorms Robotern sowie Arduino basierten Mess- und Regelschaltungen (Physik und Informatik), den Grundlagen zur Stromerzeugung aus erneuerbaren Energien und konnten auf diese Weise ihre MINT-Kompetenzen erweitern. Auch das Präsentieren von naturwissenschaftlichen Inhalten wurde trainiert. Die Projekte boten Raum für selbstständiges und experimentelles Arbeiten in Kleingruppen sowie für das fächerübergreifende Lernen. Betriebliche und wissenschaftliche Experten wurden in das Projekt eingebunden und übernahmen den Unterricht. Außerdem haben die Schülerinnen und Schüler an Wettbewerben wie Chemie mach mit und Chemie die stimmt und Jugend präsentiert teilgenommen. Das Wissenschaftsfestival des Projekts Gießener Jugendliche Forschen (GiJuFo) der Herman-Hoffman-Akademie für Junge Forscher wurde 2019 besucht und fand 2020 digital statt. Einige Schülerinnen nehmen auch am Cybermentor-Programm der Uni-Regensburg teil. 

Partner der Junior-Ingenieur-Akademie an der Liebigschule von Seiten der Wissenschaft und Hochschulen waren das Schülerlabor Chemie der Justus-Liebig-Universität Gießen, das DLR School-Lab der Technischen Universität Darmstadt, der Fachbereich Elektrotechnik der Technischen Hochschule Mittelhessen (THM) und das Hessische Landeslabor. Zu den Partnern aus der Wirtschaft gehörte die Firma PASCOE, die Apotheke am Ludwigsplatz in Gießen und die Firma Leica in Wetzlar. Pandemiebedingt konnten einige geplante Veranstaltungen leider nicht stattfinden.

Am letzten Schultag vor den Sommerferien erhielten die 36 Absolventen der JIA für den besuchten Unterricht von 2019-2021 ihre Zertifikate aus den Händen von Schulleiter Herrn Dirk Hölscher, Frau Dr. Sigrid Schmitt und Herrn Markus Ketter. 

Tolle Erfolge bei „Chemie - die stimmt!“

Geschrieben von Dr. Sigrid Schmitt.

"Chemie - die stimmt!" bietet Schülerinnen und Schüler der 8. bis 10. Klassenstufen einen theoretischen Einstieg in die faszinierende Welt der Chemie. Ausgehend von den mittel- und norddeutschen Ländern wächst der Wettbewerb stetig weiter und findet dieses Jahr zum dritten Mal in Hessen statt und soll eine Vorbereitung für den Wettbewerb „Internationale Chemie- Olympiade“ der Oberstufe sein. 

Zum Beginn eines Schuljahres lädt die erste Runde mit altersgerechten Aufgabenstellungen zum Knobeln, Recherchieren und Experimentieren ein. Hier haben dieses Jahr 73 Schülerinnen und Schüler aus den hessischen Schulen teilgenommen. Erfreulicherweise waren an der 1. Runde 19 Schülerinnen und Schüler der Liebigschule erfolgreich dabei. Die Schüler besuchen den Wahlpflichtunterricht MINT der Klasse 9 und 10 und wurden betreut von ihrer Lehrerin Frau Dr. Sigrid Schmitt.

Unter den 30 Besten jeder Jahrgangsstufe in Hessen haben sich sogar sechs Schülerinnen der LIO qualifiziert. Aus der Klasse 9: Angelika Frickel, Laura Weseloh (beide 9d), Annik Saure, Annika Teichner (beide 9e) und der Klasse 10c Lisa Jacob und Fabienne Lupusic. Sonst findet die dreistündige Klausur in Frankfurt statt, dieses Jahr wurde sie aber an den einzelnen Schulen geschrieben. Coronabedingt nahmen daran nicht alle qualifizierten, sondern nur Annika Teichner und Annik Saure teil.

Das Foto zeigt die Siegerehrung der Teilnehmer der 1. und 2. Runde, bei denen die Schüler ihre Urkunden und ein Chemie-Schablonenset erhielten, mit Schulleiter Dirk Hölscher und Betreuerin Dr. Sigrid Schmitt. 

Die Teilnehmerinnen der 2. Runde sind Annik Saure (letzte Reihe links) und Annika Teichner (daneben) erhielten u.a. ein fluoreszierendes Armband und eine UV-Taschenlampe. 

Herzliche Glückwünsche an alle Teilnehmenden – so viele waren es von der LIO noch nie!

MINT trifft Muse - Chemie und Kunst? – Bundesssieg bei 2. Runde des DeCheMax-Wettbewerbs

Geschrieben von Dr. Sigrid Schmitt.

Wie passt denn das zusammen? Auf vielerlei Weise: Chemie bewahrt Kunst. Kunst inspiriert die Naturwissenschaften – und umgekehrt. Und die Natur selbst ist der größte Künstler. Was verrät uns die Chemie über die Kunst? Ist wirklich alles Gold, was glänzt? Und wie lässt sich herausfinden, ob ein Gemälde tatsächlich vom alten Meister stammt?

"Taucht mit uns ein in die bunte Welt der Wissenschaften von der Höhlenmalerei bis zur Fotografie" –  Das war das Motto des 21. DeCheMax Wettbewerbs dieses Jahr. Unter diesem Motto beantworteten die Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 7 bis erstmals Q-Phase Fragen rund um den Einsatz von nachwachsenden Rohstoffen und biotechnologischen Verfahren. 

Zu den Themen gehörten diesmal: „Kunstfälschern auf der Spur“, „Kunst mit Metallen“, „Die Himmelsscheibe von Nebra“, eine „Armee für die Ewigkeit“, „Mit einem Klick im Bild – Fotografie“, „Hell leuchtende, aber gefährliche Pracht – Feuerwerk virutell“, „Let there be Rock“ und „Wo ist die Nase der Sphinx geblieben?“.

Von der Liebigschule haben fünf SchülerInnen der Q1-Phase an der 1. Runde teilgenommen. Dort konnten sie in einer Kleingruppe über mehrere Monate im Internet Fragen zur MINT und Kunst bearbeiten. Jedes Team, das mindestens fünf Punkte in der ersten Runde erreicht hat, hat den Sprung in die zweite Runde geschafft. Erfreulicherweise kamen die LIO-Teilnehmerinnen gemeinsam in die 2. Runde. Hier ging es aktuell um praktische Versuche zur Herstellung von bunten Teelichtern und der Erstellung einer Wachsuhr. Sie konnten die Protokolle zu den Versuchen, die bis Ende März durchgeführt werden mussten, an die Jury einsenden. 

Erfreulicherweise wurden sie Sieger in der Klassenstufe der Q-Phasen in Deutschland! Alle vier Teilnehmerinnen der 2. Runde konnten nun ihre Urkunden und Buchpreise von Schulleiter Dirk Hölscher und ihrer Betreuerin Dr. Sigrid Schmitt in Empfang nehmen.

Das Foto zeigt die Preisträger der 2. Runde bei der Siegerehrung in der Schule. Von links nach rechts Schulleiter Dirk Hölscher, Ida Meyer-Rogge, Maryam Jönsson, Sophia Krastev und Betreuerin Dr. Sigrid Schmitt. 

Die nächste Wettbewerbsrunde startet im Herbst. Mitmachen können seit diesem Jahr alle SchülerInnen ab der Klassenstufe 7. Infos dazu unter: https://dechemax.de/, bei euren ChemielehrerInnen oder bei Frau Dr. Schmitt.

Schule mit Schwerpunkt Musik

MINT EC SCHULE Logo Mitglied

Schule mit Schwerpunkt Musik

Jugend debattiert

 

Logo Junior Ingieur Akademie
Logo Deutsche Telkom Stiftung

logo winfried seidel stiftung

Delf Scolaire CMJN

Netzwerk Hochbegabung

CMplus Logo CMYK

we4bee logo lernen und forschen mit bienen

Cookies

Unsere Website verwendet Cookies. Das sind kleine Textdateien, die Ihr Webbrowser auf Ihrem Endgerät speichert. Cookies helfen uns dabei, unser Angebot nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen.

Diese Webseite verwendet keinerlei  Tracking- oder Analysetools!

Einige Cookies sind “Session-Cookies.” Solche Cookies werden nach Ende Ihrer Browser-Sitzung von selbst gelöscht. Hingegen bleiben andere Cookies auf Ihrem Endgerät bestehen, bis Sie diese selbst löschen. Solche Cookies helfen uns, Sie bei Rückkehr auf unserer Website wiederzuerkennen.

Mit einem modernen Webbrowser können Sie das Setzen von Cookies überwachen, einschränken oder unterbinden. Viele Webbrowser lassen sich so konfigurieren, dass Cookies mit dem Schließen des Programms von selbst gelöscht werden. Die Deaktivierung von Cookies kann eine eingeschränkte Funktionalität unserer Website zur Folge haben.