• DSC 6386 bearbeitet-1
  • DSC 5251
  • DSC 2203
  • DSC 2333
  • DSC 8158
  • DSC 2285
  • DSC 2115
  • DSC 2212
  • DSC 5206
  • DSC 8373
  • DSC 1898
  • DSC 2043
  • DSC 2595 small
  • DSC 2192
  • DSC 8154
  • DSC 8092
  • DSC 6537 bearbeitet-1
  • DSC 1902
  • DSC 5267
  • DSC 7061
  • DSC 7065
  • DSC 8292
  • DSC 8023
  • DSC 2269
  • DSC 2198
  • DSC 2146
  • DSC 2587
  • DSC 8251
  • DSC 8091
  • DSC 1903
  • DSC 8306
  • DSC 8311
  • DSC 6490 bearbeitet-1
  • DSC 8354
  • DSC 1945
  • DSC 8348
  • DSC 2477
  • DSC 1916-2
  • DSC 7980
  • DSC 2151
  • DSC 8021
  • DSC 8285
  • DSC 6534 bearbeitet-1
  • DSC 5136
  • DSC 8262
  • DSC 1913
  • DSC 6977
  • DSC 2615
  • DSC 2029
  • DSC 7961
  • DSC 2589
  • DSC 6396 bearbeitet-1
  • DSC 1927
  • DSC 5220
  • DSC 2399
  • DSC 5184
  • DSC 2413
  • DSC 7806
  • DSC 2176
  • DSC 2578
  • DSC 8334
  • DSC 8019-2
  • DSC 7054
  • DSC 2334
  • DSC 2351
  • DSC 6417 bearbeitet-1
  • DSC 1939
  • DSC 5074-wk-eins-1000x250pixel
  • DSC 8067
  • DSC 1962
  • DSC 2456
  • DSC 2004
  • DSC 2451
  • DSC 7129
  • DSC 7848
  • DSC 5062-WK-1000x250-pixel
  • DSC 5291
  • DSC 1932
  • DSC 7976
  • DSC 2410
  • DSC 2217
  • DSC 8098
  • DSC 1965
  • DSC 7939

Fotos Anja Schaal www.anjaschaalfoto.de

Chemie – mach mit! 34 Urkunden verliehen, 3. Platz in Hessen geht an die LIO

Geschrieben von Dr. Sigird Schmitt.

Im Zuge des 33. Wettbewerbs „Chemie - mach mit! fleißige Pilze“, welcher sich verschiedenen Experimenten mit Hefe widmete, fand am Freitag den 17.08.2018 die Preisverleihung für die Teilnehmer aus den MINT-Kursen von Frau Dr. Karl, Frau Dr. Schmitt und Herrn Sieben statt. Die Schüler der drei MINT-Kurse hatten im letzten Schuljahr an dem Wettbewerb in Zweier-Gruppen teilgenommen. Sie legten Mappen an, in denen sie ihre Versuche protokollierten. Dabei sollte vor allem auf Ausführlichkeit und Richtigkeit geachtet werden. Zum Experimentieren waren mehrere Stunden im Unterricht vorgesehen. Die Mappen selbst sollten Zuhause ausgearbeitet werden. Die Mappen wurden eingeschickt und von einer Jury der Goethe Universität Frankfurt bewertet. Bei der Siegerehrung am Freitag gab es für die meisten Schüler eine Teilnehmerurkunde und ein kleines Periodensystem.
Neben den vierunddreißig Schülerinnen und Schülern der drei MINT-Kursen hat auch Moritz Karl (Klasse 7a) hat die Versuche zu Hause durchgeführt. Für Schüler, die noch keinen Chemieunterricht in der Schule haben, wird ein „Frühstarter-Preis“ vergeben. Moritz erreichte den dritten Platz in Hessen und wird im Dezember auf eine Sondersiegerehrung nach Frankfurt eingeladen. Wir gratulieren!

Wer Interesse an der Teilnahme hat, kann sich gerne an seinen/ihren Chemie- oder Biologielehrer oder an Frau Dr. Schmitt wenden (Abgabetermin: 7. Dezember 2018). Die Aufgaben sind ab 15. September wieder unter www.chemie-mach-mit.de abrufbar. Wenn Ihr Interesse habt, könnt ihr aber auch in die LIO-experimentiert AG kommen oder den Wahlunterricht „MINT“ an der Lio wählen, wenn ihr in die 9. Klasse kommt. Auch die Schülerinnen und Schüler, die in den letzten Runden teilgenommen haben, können wieder dabei sein und von ihren Erfahrungen profitieren. Die erfolgreiche Teilnahme am Wettbewerb bringt den Schülern auch Punkte für den Erwerb des MINT-EC Zertifikats. Eine Teilnahmeurkunde der Liebigschule bringt 5 Punkte, eine Teilnahmeurkunde der Universität Frankfurt 10 Punkte und eine Platzierung in Hessen 15 Punkte.

Der neue Wasserspender sorgt für viel Erfrischung

Geschrieben von Der Vorstand des Fördervereins.

Pünktlich zum Schulstart liefert unser neuer Wasserspender in der Cafeteria den Schülerinnen und Schülern sowie Lehrerinnen und Lehrern frisch gekühltes Wasser, auf Wunsch mit und ohne Sprudel. In den großen Pausen bilden sich zwar kleine Schlangen vor dem Automaten, da jedoch an drei “Zapfstellen” gleichzeitig Flaschen befüllt werden können, sind die Wartezeiten nicht sehr lange.

Im Rahmen der Einschulungsfeier für die 5. Klassen haben wir zum Gerät passende Lio-Wasserflaschen präsentiert und an die neuen Lio-Schülerinnen und -Schüler als Willkommensgeschenk verteilt. Die Freude war groß, als jedes Kind seine Flasche auf dem neuen Platz im Klassenraum vorgefunden hat. Die Klassenlehrerinnen sind mit den Klassen am 2. Tag zur Einführung und Erklärung in die Cafeteria gegangen und haben die Flaschen gemeinsam befüllt. Dafür ein großes Dankeschön!
Im Laufe der ersten Schulwoche konnten dann auch alle anderen Jahrgänge eine Flasche erwerben. Zu einem Vorzugspreis von 3 EUR je Flasche (2 EUR hat der Förderverein übernommen) haben wir über 200 Flaschen verkauft und viel positives Feedback erhalten. Das Wasser sei gut gekühlt und schmecke hervorragend – so die Stimmen aus den Reihen der Schüler und Lehrer.

Ganz herzlich bedanken möchten wir uns bei den Stadtwerken Gießen, die dieses Projekt mit einer Spende von 250 EUR unterstützt haben. Ein weiteres Dankeschön sagen wir den Eltern und Freunden der Fünftklässler, die die Spendentöpfe auf unserem Einschulungscafe mit fast 300 EUR gefüllt haben. Der Vorstand hatte zu Kaffee, Gebäck, kühlen Getränken und zum Austausch eingeladen und viele Mitgliedsanträge entgegen nehmen dürfen.
Am Freitag, 17. August 2018, erste große Pause, bieten wir in der Cafeteria aufgrund der Nachfrage noch einmal Flaschen zum Verkauf an.
Mit den besten Wünschen für ein schönes und erfolgreiches Schuljahr grüßt herzlich
Ihr Vorstand des Fördervereins

Sondertermine Musik

Geschrieben von P. Schmidt.

Das Projekt "Mozart-Requiem" läuft nach den Sommerferien an. Die Konzerte werden am 17. November in Winchester und am 24. November in der Petruskirche sein. In England wird das Werk von Carl Classen und in Giessen von Peter Schmitt dirigiert. Solisten werden sein: Nicole Tamburro, Sopran, Michaela Wehrun, Alt, Christian Richter, Tenor und Andreas Czerney, Bass. (Für GastsängerInnen bei den Konzerten gilt hierbei natürlich vor allem der "Gießen-Termin".)
Folgende Probentermine werden zunächst anstehen:
Wir proben an den Samstagen des 11. August, 25. August und 1. September, jeweils von 10:30 bis 14:00 Uhr in der Aula der Liebigschule Raum A 306.
Weitere Termine bis zu den Konzerten werden im Zuge des Projektes vereinbart werden.
Ehenalige SängerInnen des OS-Chores, Eltern, Kolleginnen und Kollegen sind herzlich zur Teilnahme eingeladen.

Erste MINT-EC-Zertifikate an der LIO verliehen

Geschrieben von Dr. S.Schmitt.

Das Foto zeigt die drei Preisträger Clara Nauke (mit besonderem Erfolg), Florian Schmitt (mit Auszeichnung) und Marie Cassing (mit Erfolg) mit Dr. Sigrid Schmitt (links).

Am 7.6.18 wurden erstmals an der Liebigschule im Rahmen der Abiturfeier in der Kongresshalle MINT-EC-Zertifikate an zwei Schülerinnen und einen Schüler verliehen. Das MINT-EC- Zertifikat wird auf Antrag zusammen mit dem Abiturzeugnis an Schülerinnen und Schüler vergeben, die im Laufe ihrer Schulzeit kontinuierlich über den Unterricht hinaus besondere Leistungen in den MINT-Fächern erbracht haben. Je nach erbrachter Leistung wird das Zertifikat mit Erfolg oder mit besonderem Erfolg oder mit Auszeichnung verliehen.
Angesichts der wachsenden Zahl von Schülerinnen und Schülern mit herausragenden Leistungen und Engagement in den MINT-Fächern ist es folgerichtig, dass in Schulen MINT-Schülerzertifikate entwickelt und eingeführt werden, um diese Leistungen in Ergänzung zum Abiturzeugnis angemessen zu dokumentieren und zu würdigen. Die Erfahrung zeigt, dass spürbare Wertschätzung dazu beiträgt, die Motivation und das Engagement und damit auch die Leistungen von Schülerinnen und Schülern zu steigern.
Bei der Vergabe des Zertifikates werden drei Anforderungsfelder berücksichtigt: Fachliche Kompetenzen in den MINT-Fächern der SII: Hier werden die Ergebnisse der Grund- und Leistungskurse der Q-Phase in den MINT-Fächern berücksichtigt. Fachwissenschaftliches Arbeiten im MINT-Bereich der SII: Fachwissenschaftliche Arbeiten oder die Teilnahme am Jugend forscht Wettbewerb oder vergleichbarer Wettbewerbe werden hier dokumentiert. Zusätzliche MINT-Aktivitäten in der SI oder SII: Teilnahme an Wettbewerben, Wahlunterricht im MINT-Bereich der SI, Berufspraktikum mit MINT-Bezug, Vorträge bei der MINT-Nacht oder die Teilnahme an MINT-Camps werden in diesem Bereich berücksichtigt.

MINT Exkursion zur Apotheke

Geschrieben von Paulina Hedler, Annika Schöpfer und Celine Eidmann (alle 9d) und Dr. Sigrid Schmitt.

Das Foto zeigt eine der beiden Schülergruppen in der Apotheke.

Sowohl am 8.6. als auch am 15.6. besuchten Schülerinnen und Schüler der beiden MINT-Kurse der Klassen 9 mit ihren Lehrerinnen Frau Dr. Karl und Frau Dr. Schmitt die Apotheke am Ludwigsplatz. Die Apothekerin Frau Mira Sellheim informierte die Gruppe über den Aufbau einer Apotheke, das Pharmaziestudium, die Aufgaben einer Apothekerin und die verschiedenen Berufsfelder. Die Schüler bekamen Einblicke in den Tagesablauf einer Apotheke und Informationen über den Umgang und die Testung von Medikamenten. Außerdem gab es eine Führung durch die Apotheke und als Höhepunkt durften alle Schüler selbst eine Creme anrühren und mit nach Hause nehmen. Dieser interessante Besuch hat das Thema „Arzneimittel und Kosmetika“ des 2. Halbjahres des MINT-Kurses gut abgeschlossen.