Beiträge

Informationen des Schulelternbeirats

Geschrieben von Dr. Anke Treuner-Lange.

Der Schulelternbeirat (SEB) setzt sich aus den gewählten Klassen- und Kurselternbeiräten und ihren Stellvertretern zusammen. Die Elternbeiräte sind die Verbindung zwischen Elternhaus und Schule.

Aus seiner Mitte wählt der SEB alle zwei Jahre einen Vorsitzenden und einen Stellvertreter. Der Vorsitzende kann darüber hinaus weitere Elternbeiräte als Beisitzer im SEB-Vorstand wählen lassen. Der Vorstand wurde in der SEB-Sitzung am 6.10.2016 für zwei Jahre neu gewählt.

Der Vorstand koordiniert soweit erforderlich Elternzusammenarbeit, unterstützt Aktionen und Veranstaltungen wie z.B. "Gießen liest" oder das Sommerfest und ist Ansprechpartner für die Eltern und Elternbeiräte.

Desweiteren beschäftigt sich der SEB-Vorstand mit den jährlich stattfindenden Jahrgangsgesprächen und folgenden Themen insbesondere: Gesundheit & Ernährung, soziale Kompetenz & Konfliktbewältigung und Förderung innerhalb der Lio-Schwerpunkte (Musik, MINT, Sport & Gesundheit, Fremdsprachen)."

Es finden jährlich  2-3 SEB-Sitzungen mit den Elternvertretern aller Klassen statt. Jede(r) Klasse/Kurs hat eine Stimme und einen SEB-Delegierten. Dieser sollte sich also ggf. vertreten lassen, damit die Meinung der Klasse in den Abstimmungen repräsentiert wird.

An der Liebigschule werden zu den SEB-Sitzungen Vertreter der Schulleitung eingeladen. Die Schulleitung informiert dabei über die aktuellen Vorgänge an der Schule, die die Elternmitwirkung betreffen. Über Inhalt und Ergebnisse der Sitzungen werden Protokolle erstellt, die allen eingeladenen Sitzungsteilnehmern zur Verfügung gestellt werden. Darüber hinaus werden genehmigte Protokolle der SEB-Sitzungen in einem Ordner im Sekretariat gesammelt und können eingesehen werden.

Sie sind jederzeit herzlich eingeladen, das Schulleben  an der Liebigschule mit "Rat und Tat" zu begleiten. Wir sind dankbar für Anregungen und Vorschläge wie auch für aktives Engagement.