Aufnahme Jg. 5

Aufnahme in die Jahrgangsstufe 5

Geschrieben von Patrick Löffler.

Aufnahme in die Lio

Wie wird man Liebigschüler/in?

Wie kann ich mich über die Liebigschule informieren?

Wie funktionieren Anmeldung und Aufnahme?

Aufnahmefeier und die ersten Schultage

Klassenlehrerstunde, Teamtraining und „Miteinander an der Lio“

Elternabend

Erster Elternsprechtag

Pädagogische Konferenzen

Angebote

Nachmittagsbetreuung

Förderkonzept

Downloads und Verweise

Wie wird man Liebigschüler/in?

Ein wichtiger Grund für die sehr soliden Anwahlzahlen der letzten Jahre war die hohe Zufriedenheit von Eltern und Schülern mit der Liebigschule. Bei einer Umfrage des Schulelternbeirats im Jahre 2018/2019  zeigten sich z. B. folgende Ergebnisse:

 Zufriedenheit

Einstieg 

 EindruckOrganisation

Wichtig sind uns – wie im Leitbild der Schule festgelegt – nicht nur das erfolgreiche Lernen, sondern auch das soziale Miteinander, das gerade in den ersten Jahren gestärkt wird.

Wie kann ich mich über die Liebigschule informieren? 

Neben der Homepage und der Befragung von Schülerinnen und Schülern, die an unserer Schule sind, können Sie gerne auch zu der Schulmesse kommen. Hier stellen wir Ihnen die Lio vor und stehen Ihnen für alle Fragen rund um unsere Schule zur Verfügung.

Bei dem Informationsabend zum Übergang 4 nach 5 präsentieren wir Ihnen die Liebigschule mit ihrem vielseitigen Angebot und freuen uns auf Ihr Interesse und Fragen.

Ein besonderes Informationsangebot erfolgt dann beim Schnuppertag. An einem Samstag im November können die Kinder und Sie sich unsere Schule anschauen. Es gibt Führungen, Veranstaltungen und Schnupperunterricht für die Kinder. Für die Eltern gibt es Informationsangebote und Möglichkeit, Kontakte und Eindrücke zu sammeln. Den Termin erfährt man über einen Flyer von uns, den die Grundschulen austeilen oder über die Zeitung oder über unsere Homepage.

Wie funktionieren Anmeldung und Aufnahme?

Den Anmeldebogen erhalten Sie bzw. Ihre Kinder über die Grundschule. Hier sind 3 Schulwünsche anzugeben. (Aufgrund der vielen Anmeldungen der letzten Jahre sollte man die Liebigschule als Erstwahl angeben). Die Anmeldungen werden von der Grundschule an die weiterführenden Schulen geschickt. Etwa Mitte April erhalten Sie dann eine Rückmeldung der Schule, die die Erstwahlschule war. Bei einer Zusage bekommen Sie verschiedene Zettel (Personalbogen, Materialliste, Wahl von Religion/Ethik, ...) von uns zugeschickt.

Aufnahmefeier und die ersten Schultage

Die Aufnahmefeier findet am ersten Schultag um 10 Uhr in der Kongresshalle statt. Vorher beginnt um 9 Uhr ein freiwilliger Einschulungsgottesdienst in der Lukaskirche, zu dem Sie herzlich eingeladen sind. Im Laufe des Vormittags gehen die Kinder in die Schule und lernen ihre/n Klassenlehrer/in kennen. Gegen 13 Uhr holen die Eltern die Kinder wieder vor dem A-Haus ab. In den nächsten zwei Tagen findet Klassenunterricht statt. Hier lernen die Kinder sich untereinander kennen, entwerfen Klassenregeln und erkunden die Schule. Danach beginnen die ersten Unterrichtsstunden bei den Fachlehrern.

Klassenlehrerstunde, Teamtraining und „Miteinander an der Lio“

Zu Beginn des Schuljahres (Oktober) fahren die fünften Klassen einen Tag und eine Nacht in eine Jugendherberge. Hier werden Teamtraining und Maßnahmen für das soziale Miteinander eingeübt. In der Klassenlehrerstunde, die in Jahrgang 5 und im 1. Halbjahr des sechsten Schuljahres stattfindet, wird ein speziell erarbeiteter Ordner „Miteinander an der Lio“ bearbeitet. Hierin enthalten sind Arbeitsblätter zum Lernen lernen, Methoden lernen, sozialen Lernen und zur Persönlichkeitsentwicklung.

Elternabend

Ca. 3-4 Wochen nach Beginn der Schule treffen sich die Eltern zum ersten Elternabend. Dieser beginnt zunächst in der Cafeteria im Plenum mit allen Eltern des Jahrgangs mit allgemeinen Informationen. Nach ca. 1 Stunde treffen sich die Eltern dann in den jeweiligen Klassen, lernen Klassen- und Fachlehrkräfte kennen, erhalten klassenspezifische Informationen und wählen den Klassenelternbeirat.

Erster Elternsprechtag

Der erste Elternsprechtag findet im November statt. Hier stehen alle Fachlehrer des 5. und 6. Schuljahres zur Verfügung. Termine werden über einen Zettel, den die Kinder bekommen, vergeben. Hier tragen die Lehrkräfte ihre Termine ein und berücksichtigen wenn möglich Ihre Wünsche.

Zusätzlich sind die Lehrkräfte über Mail, Telefon und Mitteilungsheft gut erreichbar.

Erreichbarkeit

Pädagogische Konferenzen

Nach wenigen Wochen (vor dem ersten Elternabend) treffen sich alle Lehrkräfte einer fünften Klasse und tauschen sich über die ersten Eindrücke aus. Hier werden Absprachen getroffen, Rituale festgelegt und erst Probleme angegangen. Weitere Treffen der Lehrkräfte einer Klasse gibt es bei Notenkonferenzen, Zeugniskonferenzen oder bei Bedarf.

Angebote

Neben dem „normalen“ Unterricht gibt es weitere Wahlmöglichkeiten, die nach der Aufnahme gewählt werden können.

Pro Schuljahr wird eine Sportklasse gebildet. Hierfür gibt es ein Aufnahmeverfahren/Testung.

Wer im erweiterten Musikunterricht mitmachen möchte, kann sich hierfür anmelden. Hier gibt es eine Stunde Musik mehr, in der praktisch musiziert wird. Leider können Kinder der Sportklasse nicht noch zusätzlich EMu belegen. Trotzdem können alle Kinder in der Schule ein Musikinstrument (über die Musikschule) erlernen. Wir leihen hierzu sogar Instrumente aus. Man kann aber darüber hinaus auch in den Chören, im Vororchester, in der Mini-Bigband oder in musikalischen Arbeitsgemeinschaften (Streicherkreis, Gitarre, Percussion, Tasten, ....) teilnehmen.

Weitere Arbeitsgemeinschaften (Sport, Bienen, Schulgarten,...) werden auf der Homepage veröffentlicht und beginnen in der dritten Schulwoche. Wenn man sich angemeldet hat, ist eine Teilnahme für ein Halbjahr verpflichtend.

Nachmittagsbetreuung

Jeden Tag wird eine Nachmittagsbetreuung angeboten. Hier starten wir mit einem Mittagessen (wählbar Normalkost, Normalkost ohne Schweinefleisch, Vegetarisch, Sonderkost). Danach gibt es eine Hausaufgabenbetreuung sowie ein Spiel- und Sportangebot.

Förderkonzept

Sollte es in einem Hauptfach Schwierigkeiten geben, so sprechen Sie bitte den/die Fachlehrer/in an. Diese/r kann Ihnen Hinweise zur Behebung von Lücken oder dem Lernverhalten geben. Des Weiteren gibt es die tägliche Hausaufgabenbetreuung in der Nachmittagsbetreuung.

Über das Programm „Schüler helfen Schülern“ vermitteln wir auch private Nachhilfe durch Oberstufenschüler.

Über die Schule kann auch Förderunterricht besucht werden. Für die Hauptfächer werden in kleinen Gruppen durch Oberstufenschüler, Lehramtsstudenten und Lehrkräfte abgestimmte Fördermaßnahmen zur Schließung von Wissenslücken gegen geringes Entgelt angeboten. Bei Interesse zum Förderunterricht oder auch „Schüler helfen Schülern“ wenden Sie sich bitte an Frau Nicole Stelter (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!).

Zu Beginn des fünften Schuljahres führen wir eine Diagnose in den Fächern Deutsch, Mathematik und Englisch durch. Ziel ist es, den Wissensstand der Kinder zu ermitteln, um von hier aus die individuelle Förderung anzuschließen. Um evtl. Schwierigkeiten in Deutsch (Rechtschreibung, Grammatik, Leseverständnis) zu schließen, werden bei Bedarf Kinder einem Förderunterricht zugewiesen, der am Vormittag liegt und kostenfrei ist.

 Downloads

Broschüre 4/5

Partnerschule des Leistungssports

Umfrageergebnisse des Schulelternbeirates

Materialliste Jahrgang 5

Hinweis Lio Briefe, Nachmittagsbetreuung, Lio von A - Z, Erweiterter Musikunterricht, Begabtenförderung