Projektabschluss der Lio-Scratcher

Geschrieben von Martin Haslauer.

Im Rahmen eines sechswöchigen Projekts haben die Schülerinnen und Schüler des Informatikkurses der Klasse 10 Simulationen und Spiele mit Hilfe von Scratch programmiert, ihre Ergebnisse im Rahmen eines Workshops präsentiert und die Programme schließlich veröffentlicht. Doch was ist eigentlich Scratch?

Scratch ist eine visuelle Programmiersprache für Jugendliche inklusive Entwicklungsumgebung. Programmiert wird imperativ, d.h., dass ein Programm aus einer Folge von Anweisungen besteht, die vorgeben, in welcher Reihenfolge welche Aktionen ausgeführt werden.

Die Gruppen waren frei in der Auswahl ihrer Projekte und dabei lediglich an Mindeststandards (z.B. das Anfertigen von Protokollen) und den Zeitraum gebunden. Die Programme und Grafiken sind zu großen Teilen selbst erstellt mit beachtlichen Ergebnissen. Zudem hatten alle eine Menge Spaß. Wenn Sie sich selbst davon überzeugen möchten, weiter unten finden Sie Links und Screenshots der einzelnen Projekte. Die Programme sind allerdings mit dem Smartphone nur mit dem Sulfurous- oder Phosphorus-Player spielbar. Auf PCs gibt es keine Einschränkungen. Viel Vergnügen!

screen04

Schach lernen mit Fruit Chess von Alexander und Aviel (beide 10D)
https://scratch.mit.edu/projects/366505763

 screen03

Star Wars – Weltraum-Top-Down-Shooter von Joris und Joshua (beide 10D)
https://scratch.mit.edu/projects/360674846

screen02

Star Wars - Jump n Run von Bjarne, Clara und Jakob (alle 10D)
https://scratch.mit.edu/projects/358974668

screen05

Gondel-Builder von Venja (10E) und Aylin (10D)
https://scratch.mit.edu/projects/362591000

screen01

Military Arcade von Fabian (10E), Celiha, Konrad und Lilly (10D)
https://scratch.mit.edu/projects/351950139

Cookies

Unsere Website verwendet Cookies. Das sind kleine Textdateien, die Ihr Webbrowser auf Ihrem Endgerät speichert. Cookies helfen uns dabei, unser Angebot nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen.

Diese Webseite verwendet keinerlei  Tracking- oder Analysetools!

Einige Cookies sind “Session-Cookies.” Solche Cookies werden nach Ende Ihrer Browser-Sitzung von selbst gelöscht. Hingegen bleiben andere Cookies auf Ihrem Endgerät bestehen, bis Sie diese selbst löschen. Solche Cookies helfen uns, Sie bei Rückkehr auf unserer Website wiederzuerkennen.

Mit einem modernen Webbrowser können Sie das Setzen von Cookies überwachen, einschränken oder unterbinden. Viele Webbrowser lassen sich so konfigurieren, dass Cookies mit dem Schließen des Programms von selbst gelöscht werden. Die Deaktivierung von Cookies kann eine eingeschränkte Funktionalität unserer Website zur Folge haben.