Konzept

Ein Konzept, welches allen interessierten Schülern der Klassen 5 bis 9 offen steht:

der Erweiterten Musikunterricht (EMu).

Mit diesem Konzept, welches unsere Schule als Schule mit Schwerpunkt Musik ausweist, sollen solche Schülerinnen und Schüler eine verstärkte Musikausbildung wählen können, die eine Aus-weitung ihrer musikalischen Anlagen und Fähigkeiten erleben möchten.

Die Teilnahme am Erweiterten Musikunterricht unterliegt der Voraussetzung, im Privatunterricht ein Instrument (Orchesterinstrument, Klavier, Gitarre oder Perkussion) zu erlernen, damit im gemein-samen (Klassen-) Musizieren eine Vertiefung der allgemeinen Musiklehre erreicht und besondere Lernerfahrungen (z. B. auf den Gebieten der Hör- und Konzentrationsschulung sowie der Team-fähigkeit) gewonnen werden können.

Es können sowohl Kinder zum Erweiterten Musikunterricht angemeldet werden, die bereits Instru-mentalunterricht erhalten und diesen unverändert weiterführen möchten, als auch solche, die sich entschließen, mit Beginn der 5. Schuljahres ein neues Instrument zu erlernen. Dabei kann die Liebigschule mit Leihinstrumenten und der Vermittlung von privaten Instrumentallehrern behilflich sein.

Der Erweiterte Musikunterricht wird in Schülergruppen erteilt, die für den Musik­unter­richt speziell zusam- mengestellt werden. Dabei wird pro Woche eine Stunde Mu­sik­­unterricht mehr angeboten, also drei statt zwei Wochenstunden. Neben dem zwei­stündigen Fachunterricht, wie ihn die Stunden-tafel vorsieht, erhalten die teil­nehmen­den Schülerinnen und Schüler eine dritte Stunde, die in der Jahrgangsstufe 5 zum ge­mein­samen Klassenmusizieren genutzt wird, während die Schüler in den Jahrgangs­stufen 6–9 eine ent­sprechenden Instrumental-AG belegen (Streicher-Anfänger, Bläser-Anfänger, nicht-sinfoni­sche Instrumente [Klavier, Akkor­deon] Gitar­ren-Spiel­kreis, Perkussions-gruppe, Vor­orchester), in wel­che sie je nach Instrument und Spielfähigkeit von den Musiklehrern eingeteilt werden. In den Jahrgangsstufen 8 + 9 wird der Erweiterte Musik­unter­richt als zwei­stündige Arbeitsgemein­schaft am Nach­mittag an­ge­boten. Die Teilnahme am Chor ist freiwillig. In den Jahr-gangsstufen 8 und 9 kann Musik auch als Wahl­fach belegt werden.

Damit wird auch in der Unter- und Mittel­stufe eine Intensivierung des Musik­unter­richts an­ge­boten, die in der gymnasialen Oberstufe ihre Fortsetzung in den Musik-Leistungs­kur­sen finden kann.

Sie können Ihr Kind parallel zur allgemeinen Schulanmeldung mit dem beigelegten An­meldeformular verbindlich zum Erweiterten Musikunterricht anmelden. Ein späte­rer Ein- oder Ausstieg ist nur zum Schuljahreswechsel möglich.

 

Gießen, 1.10.2010